Rack - Buch

Rezensionen zu Roman VERLOREN ISBN: 978-3-86937-029-3

Josef Rack Neckarsulm Tel.:07132 343785

 

30. 12. 2009 Hallo Joschi,

ich habe mit großem Genuss Dein spannendes Buch über den Werdegang des kleinen Toni gelesen. Ich kann Dir ein großes Kompliment über dieses gelungene Buch machen. Man kann sich sehr gut in die Erlebnisse u. Sehnsüchte des heranwachsenden Toni bei seinen russischen Pflegeeltern hineinversetzen. Hochachtung vor dieser Leistung. Gruß Adolf

 

07. 01. 2010 Sehr geehrter Herr "Joschi", 

zu Weihnachten bekam ich ihr Buch "Verloren" geschenkt, dass ich quasi "auf einen Ritt" durch gelesen habe. Die schlimmen Kriegs- u. Nachkriegszeiten habe ich ja  nicht  erlebt, trotzdem hat mich dieses Buch sehr berührt; inhaltlich u. emotional. Alles in Allem ein Thema, das auch (oder gerade) für die heutige Generation noch interessant  u. des Lesens wert ist. Gesine … aus dem verschneiten Thüringen

 

22. 02. 2010 Hallo Joschi,
… Dein Buch hat mich stellenweise sehr mitgenommen, so daß ich es nicht ohne Unterbrechung lesen konnte. Kompliment, das hast Du gut gemacht. Ich freue mich schon auf Dein nächstes Buch. Liebe Grüße Gerlinde

 

24. 03. 2010 Sehr geehrter Herr Rack,

herzlichen Glückwunsch für den gelungenen Roman. Ihr Schreibstil ist hervorragend, aussagekräftig, bunt. Man sieht die Szenen förmlich wie in einem Film. Der Aufstand 1956, den man ja im Radio und durch die jungen Flüchtlinge mitbekommen hat, kommt in der Erinnerung wieder hoch. Die Fahrt nach Novosibirsk führt einem die Weite des Landes vor Augen. Dass am Ende dieser teilweise traurigen und melancholischen Geschichte kein "happy end" stehen kann, leuchtet ein. PS. Auch meine Frau fand den Roman sehr gut und spannend. Sie hat ihn ohne Unterbrechung an einem Tag gelesen. Mit freundlichem Gruß Georg …

25. 03. 2010 Lieber Joschi, …mein Kommentar zu Deinem Buch. Da ist nichts geschmeichelt und ich stehe dazu uneingeschränkt. Du hast da ein wirklich gutes Buch geschrieben und ginge es nach mir, dann wärst Du auf der Top Ten Liste der Neuerscheinungen. Joschi gib nicht auf, vielleicht gibt es eines Tages doch noch einen Durchbruch; den wünsche ich Dir von ganzem Herzen. Josef Rack hat hier ein beeindruckendes Buch vorgelegt, das tief unter die Haut geht, mitreißt und aufwühlt. Für jeden verständlich und sehr einfühlsam spiegelt seine Geschichte in den Nachkriegswirren auf mehreren Lebensstationen das Vertriebenenschicksal eines Jungen ausdrucksvoll wider, der von seiner Familie auf dem Flüchtlingstreck getrennt wurde. Dieses Buch ist ein Muss für alle, die Ähnliches erlebten und auch für all jene, die noch einmal in die Vergangenheit eintauchen möchten. Anhaltende Spannung ist garantiert bis zum Schluss. Ein Buch, das man nicht so schnell vergessen wird und dessen Inhalt so manche Träne fließen lässt, dabei aber nie kitschig oder sentimental wirkt. Es sind die Schicksale die berühren! …Deine schöne Einleitung  schließt einen Kreis zwischen der letzten und der ersten Seite Deines Buches. Der Anfang ist nämlich auch das Ende. Sehr schön gemacht, hast du das. Dieter …

17.10.2010 …ich gratuliere Ihnen zu Ihrem wunderbaren Buch „Verloren“ …es ist so spannend und glaubhaft geschrieben. Ich kann gut nachempfinden, was damals geschah, habe ich doch einiges davon ähnlich erlebt.

Jan. 2011 Mit großer Begeisterung habe ich Ihr Buch gelesen. Es liest sich so schön, als wäre man selbst dabei. Vor allem bewundere ich Ihren Schreibstil, die kurzen Sätze machen es dem Leser einfach, den Sinn sofort zu verstehen; ich bin nur so durch das Buch „geflogen“, ohne dass ich über irgendwelche verschachtelten Sätze gestolpert bin. Für mich haben Sie eine große, unter die Haut gehende Geschichte erzählt, weil sie sehr wirklichkeitsnah ist, ich konnte mich sehr gut hineinversetzen und mitfühlen. Viele Grüße Karin …

17.9.11 …ihr Buch "Verloren" hat mich sehr beeindruckt! Selten les ich ein Buch, aber damit konnt ich nicht aufhören. Was hab ich geweint, bei den schweren Momenten, die wahrheitsgetreu hier niedergeschrieben wurden. Ich kann mich nicht erinnern, je ein Buch gelesen zu haben, dass mich so traurig gestimmt und mitgenommen hat, wie bei ihrem Buch. Auch haben mich die schönen Momente glücklich gemacht. Ich bin 45 Jahre und habe selber 3 Kinder. Bin ihnen sehr dankbar, dass Sie uns ausgewählt haben und uns dieses Buch zukommen ließen. Ambros Rita

 

17.10.10 …ich gratuliere Ihnen zu Ihrem wunderbaren Buch „Verloren“. Es ist so spannend und glaubhaft geschrieben. Ich kann gut nachempfinden, was damals geschah, habe ich doch einiges davon ähnlich erlebt… Ihr Michael Dörner (Jg. 1927)

Telef. Rückmeldungen: …mein Mann hat noch nie ein Buch ganz ausgelesen, Ihres war das erste, das er auf einmal durchgelesen hat.

Ihr Buch habe ich 3 x durchgelesen!